Hochzeitsfrisur und Make-up

Hochzeitsfrisur und Make-up

Gleichzeitig ist das Hauptmerkmal der Frisur und des Make-ups für die Hochzeit, dass sie während des gesamten Hochzeitstages ordentlich, frisch und hell sein müssen und sich reibungslos in einen nicht weniger feierlichen Abend verwandeln.

Hochzeitsfrisuren und Make-up-Tricks

Die wichtigsten Punkte, auf die Sie bei der Auswahl und Erstellung einer Hochzeitsfrisur und eines Make-ups achten müssen, sind:

1. Das Make-up und die Frisur der Hochzeit sollten im Einklang mit dem allgemeinen Erscheinungsbild der Braut stehen: Brautkleid, Schleier, Schmuck und Accessoires, Maniküre usw.

2. Verwenden Sie beim Schminken ausschließlich hochwertige dekorative Kosmetika (die sich nicht ausbreiten und nicht verschmieren) sowie beim Stylen von Frisuren – professionelle Mittel zum Stylen und Fixieren von Haaren.

3. Vermeiden Sie eine übermäßige Menge von Glitzern, Steinen und Strasssteinen im Gesicht und auf den Haaren – Foto- und Videokameras „mögen sie nicht“.

4. Wenn Sie ein Hochzeits-Make-up kreieren, sollte der Schwerpunkt auf einer Sache liegen: entweder auf den Augen oder auf den Lippen.

Wie macht man Hochzeit Make-up und Frisur perfekt?

Bei der Herstellung eines Hochzeits-Make-ups empfehlen Experten, ausschließlich helle und weiche Töne zu verwenden, die den natürlichen Tönen nahe kommen. Wenn möglich, ist es natürlich besser, die Dienste eines professionellen Maskenbildners in Anspruch zu nehmen. Ist dies jedoch nicht möglich, kann das Hochzeits-Make-up unabhängig erstellt werden. Um dies zu tun, sollten Sie zunächst ein wenig üben und eine bestimmte Abfolge von Aktionen einhalten, um Make-up zu erstellen:

1. Tragen Sie eine tonale Basis (Creme) auf die zuvor gereinigte Haut auf (nicht zu vergessen den Hals- und Dekolletébereich). Überschüssiges Tonalki mit einem Papiertuch entfernen.

2. Bilden Sie eine Linie von Augenbrauen mit einem speziellen Pinsel, Bleistift und Fixativ.

3. Make-up für die Augen durchführen (Schatten auftragen und schattieren, die obere Augenkontur mit einem Bleistift oder Eyeliner zeichnen und die untere Lidschattenfarbe mit einer dunkleren Farbe, die Wimpern mit Mascara bemalen).

4. Tragen Sie Lippenstift oder Lipgloss auf die Lippen auf (ein kleines Geheimnis: Um den Lippenstift länger zu halten, tragen Sie ihn in zwei Schritten auf – nach dem ersten Mal sollten die Lippen mit einer Serviette getupft und erneut bemalt werden). Es sollte nicht vergessen werden, dass für einen Hochzeitslook ein Lippenstift geeignet ist, der nicht zu hell und trotzig ist und mit der Hautfarbe der Braut und der allgemeinen Art in Einklang stehen sollte.

Sie können selbst einzigartige Bilder von Bräuten erstellen, wenn Sie sich für einen der zahlreichen Friseur- und Make-up-Kurse von http://www.bm-center.ru/ anmelden.

Bei der Erstellung der perfekten Hochzeitsfrisur sind auch eigene Nuancen und Regeln zu beachten. Regel eins – Sie müssen nicht zu viel experimentieren. Wenn Sie im Alltag lange Haare tragen, müssen Sie einige Tage vor der Hochzeit nicht zum Friseur gehen und einen kurzen Haarschnitt machen, um lange darüber nachzudenken, welche Frisur für die neue Haarlänge geeignet ist und ob sie zu Ihnen passt. Die zweite Regel – die Hochzeitsfrisur muss gut fixiert und „fest“ am Kopf gehalten sein, damit die Braut keine Angst vor natürlichen Bewegungen hat und sich keine Sorgen macht, dass eine unangenehme Bewegung das Meisterwerk, das der Friseur für mehrere Stunden geschaffen hat, vollständig „zerstören“ kann. Und schließlich die letzte Regel – nachdem die Frisur fertig ist, muss sie am Haar bewertet werden.