Halterner Stausee

Der Halterner Stausee wurde durch Stauung der Stever und des Mühlbaches 1930 künstlich angelegt. Neben seiner Funktion als Trinkwasserreservoir für das nördliche Ruhrgebiet mit rund 300 ha und 20 Mio. m³ ist er auch ein beliebter Anziehungspunkt für alle Erholungssuchenden. Der Halterner Stausee und die Silberseen, ehemalige Baggerseen, bieten reichlich Gelegenheit zum Spazierengehen, Radfahren, Angeln und Schwimmen. Auch der Kanu- und Rudersport ist mit zahlreichen Bootshäusern und sogar einem Segelhafen bestens versorgt.

Hullerner Straße, Haltern am See

Wikipedia

Kostenlos eintragen!