Stadt Gladbeck, WappenGladbeck

Gladbeck ist eine junge Stadt. Erst am 21. Juli des Jahres 1919 erhielt die damalige preußische Landgemeinde Gladbeck das Städterecht verliehen. Tatsächlich kann Gladbeck jedoch auf eine viel längere Geschichte zurückblicken: Bedeutende frühgeschichtliche Funde belegen, daß bereits vor rund 4000 Jahren auf dem heutigen Stadtgebiet Menschen lebten. Um 900 taucht Gladbeck dann zum ersten Mal auch in der überlieferten Schriftsprache auf.

Überall entdeckt man Hinweise auf die frühere Bergbaustadt Gladbeck. Fördertürme, begrünte Halden und Zechensiedlungen sind sichtbare Zeichen der lebendigen Stadtgeschichte und Industriekultur. Eins der schönsten Wahrzeichen der Stadt ist das Wasserschloss Wittringen mit seinem weitläufigem Park. Im denkmalgeschützten Gebäude befindet sich auch das Museum der Stadt Gladbeck mit seinen umfangreichen Sammlungen.

Kontaktinformationen:

Reingard Ruch
Willy-Brandt-Platz 2
45964 Gladbeck
Tel. 02043/992446

info@stadt-gladbeck.de

 

  • Schloß Wittringen

    Einst gehörte Haus Wittringen zu den Gütern des Vestes Recklinghausen. Es handelt sich um eine Wasserburg, die in der ehemaligen Bauernschaft Ellinghorst lag und erstmals 1263 erwähnt wird... Weiter lesen...

  • Maschinenhalle Zweckel

    Die denkmalgeschützte Maschinenhalle auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Zweckel zählt zu den herausragenden Bergbaurelikten im Ruhrgebiet. Sie wird wegen ihres imposanten Baustils auch gerne Kathedrale der Arbeit genannt... Weiter lesen...

  • Rathaus

    1910 wurde das Gladbecker Amtshaus, das heutige Rathaus, eingeweiht. Der Turm erhebt sich 45 Meter in die Höhe. Neben der Turmuhr kann man den Turmwächter mit Horn und Laterne erkennen - der Symbolfigur Gladbecks... Weiter lesen...

  • Stadtmuseum

    Direkt am Eingang zur Schlossinsel befindet sich in einem Fachwerkbau das Gladbecker Stadtmuseum. Die aufgearbeitete Stadtgeschichte Gladbecks wurde zusammengetragen vom Verein für Orts- und Heimatkunde... Weiter lesen...

Kostenlos eintragen!

Buchtipps: