Wildgehege Grutholz

Das Wildgehege entstand im Jahre 1969 nach dem Bau der Siedlung Deininghausen. Die Stadt Castrop-­Rauxel hatte das Grutholz 1963 erworben und begonnen, den Wald als größtes stadtnahes Erholungsgebiet zu erschließen. Das Gehege ist etwa vier Hektar groß. Es umschließt neben Wald- auch Grünflächen und gibt dem Wild genügend Möglichkeiten zum Rückzug. Die Tiere können von den Besuchern in einer natürlichen Umgebung wahrgenommen werden. Neben Damwild kann im Gehege auch Sikawild beobachtet werden.

Am Klöppersberg, Castrop-Rauxel

Kostenlos eintragen!