Die Haard im Kreis RecklinghausenDie Haard

Die grüne Lunge des Ruhrgebietes

Die Haard liegt zwischen Haltern im Norden, Recklinghausen im Süden, während Marl im Westen und Olfen im Osten die Grenzen bilden. Die Haard ist mit 5.500 ha ist neben der Hohen Mark ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Bevölkerung der Region und des nahen Ruhrgebietes. Das Waldgebiet bietet ein reichhaltiges Angebot für Wanderer, Jogger, Radfahrer und Reiter. Die insgesamt 34 ausgewiesenen Rundwanderwege mit einer Gesamtlänge von 157,8 km erschließen hervorragend das Waldgebiet. Die Haard verfügt mit 95 km Länge über ein ausgiebiges Reitwegenetz, in Verbindung mit den Reitwegen der Hohen Mark stehen 170 km Reitwege zur Verfügung. Ein Besuch des Waldspielplatzes bei Flaesheim ist ein Highlight für die ganze Familie. Auf dem Dachsberg findet sich die sagenumwobene Fabelwelt der Haard auf einer Fläche von 4.000 Quadratmeter wieder. Hier können die Kinder in die Sagenwelt der Riesen, Elfen und Zwerge eintauchen.
Der im Süden gelegene Stimberg bildet mit 157m. über NN die höchste Erhebung. Eichen- und Buchenwälder bestimmten früher das Waldbild dieses Gebiet zwischen Emscher und Lippe. Heute  dominieren ausgedehnte Kiefernwälder die Haard. Daneben findet der Besucher hier noch einige größere Birken- , Roteichen- und vereinzelt alte Eichenbestände. Die hügelige Landschaft   zieht die Besucher in ihren Bann und erlaubt insbesondere von den drei Feuerwachtürmen, die gleichzeitig auch als Aussichtstürme für die Allgemeinheit zu nutzen sind, schöne Ausblicke ins Lippetal und ins Ruhrgebiet.

Kostenlos eintragen!

Buchtipps: